Bereits in der letzten Ausgabe der Heusweiler Wochenpost Nr. 19/2009 vom 06. Mai 2009 informierte die GWH darüber, dass beabsichtigt ist, die zuviel bezahlte Umsatzsteuer im Zusammenhang mit dem Verlegen eines Wasser-Hausanschlusses zu erstatten. Voraussetzung ist, dass die zuständige Finanzbehörde der Rückerstattung zustimmt. Zwischenzeitlich hat die Finanzbehörde grünes Licht gegeben, sodass die GWH die zuviel bezahlte Umsatzsteuer an die betroffenen Kunden zurückerstatten kann.

Alle Kunden, bei denen im Zeitraum vom 11. August 2000 bis 30.04.2009 ein Wasser-Hausanschluss verlegt wurde und die eine Rechnung von der GWH (bis 31.12.2001 vom Gemeindewasserwerk) mit einem Steuersatz von 16% bzw. 19% erhalten haben, werden gebeten, ein formloses Schreiben bezüglich Steuererstattung mit Angabe der Rechnungsnummer, dem Rechnungsdatum und der Kundennummer an die GWH zu senden.

Related Files