Die Versorgung der Bürgerinnen und Bürger in Heusweiler mit qualitativ hochwertigem Trinkwasser ist unser ständiger Arbeitsauftrag, dem wir seit vielen Jahren gewissenhaft nachkommen. Der Weltwassertag am 22. März erinnert uns allerdings jedes Jahr daran, so Wolfgang Karges, Geschäftsführer der GWH, dass eine sichere und hygienisch einwandfreie Trinkwasserversorgung, anders als bei uns, in vielen Ländern keine Selbstverständlichkeit ist.

Der Anschlussgrad an die öffentliche Wasserversorgung in Deutschland liegt bei nahezu 100 Prozent. Rund 96 Prozent der Bevölkerung sind an die öffentliche Kanalisation angeschlossen. In Deutschland werden die Anforderungen der Trinkwasserverordnung in über 99 Prozent der Analysen eingehalten und 97 Prozent der Abwassermenge wird mit dem höchsten EU-Standard behandelt. Die Bürger in unserem Versorgungsgebiet haben ein Anrecht, jederzeit mit qualitativ hochwertigem Trinkwasser versorgt zu werden. Dafür investiert die GWH jährlich 500.000,00 Euro in Erhalt und Ausbau unserer Wasserversorgungsanlagen, so Wolfgang Karges.

Aber auch vorbeugender Gewässerschutz spielt eine zentrale Rolle, um die Qualität von Trinkwasser auf hohem Niveau zu halten. So belastet der vermehrte Eintrag von Stoffen in die Gewässer die Trinkwasserversorgung zusätzlich. Hier sind Politik und Bevölkerung gleichsam gefordert, unser wertvollstes Lebensmittel nachhaltig zu schützen, betont Wolfgang Karges. Nur so können auch die nachfolgenden Generationen in Heusweiler vom hohen Gut Trinkwasser profitieren.

Ihre Gemeindewerke Heusweiler