Kommpower ist die gemeinsame Energiemarke der Stadt- und Gemeindewerke Eppelborn, Friedrichsthal, Heusweiler, Kleinblittersdorf und Lebach in Zusammenarbeit mit der Stadtwerke Saarbrücken Beteiligungsgesellschaft. Unter der Marke kommpower bietet die Kooperation Strom und Gas für Saarländer an.

Mit dem kommpowerCent möchte die Kooperation lokale Projekte sozialer, kultureller und sportlicher Natur fördern und so zum Gemeinwohl der Region und zur Unterstützung der Bürgerinnen und Bürger beitragen.

Pro Kilowattstunde, die von kommpower-Kunden im Jahr verbraucht wird, verzichtet die Kooperation auf einen Zehntel-Cent ihres Erlöses und stellt diesen für das Gemeinwohl zur Verfügung.

Die Gemeindewerke Heusweiler (GWH) stellt laut Aussage von GWH-Geschäftsführer Wolfgang Karges im ersten Jahr, bei einer Stromverbrauchsmenge ihrer Kunden von rd. 6 Mio. kWh, einen Betrag von 6.000,– € zur Verfügung. In den nächsten Jahren kann dieser Betrag sich erhöhen, wenn mehr Kunden Strom von kommpower beziehen. Das heißt, je mehr Kunden Strom von kommpower beziehen, desto mehr wird das Gemeinwohl gefördert.

Alle Vereine, Organisationen und private Initiativen in der Gemeinde Heusweiler, können sich für eine Förderung bewerben. Gefördert werden ausschließlich Projekte mit lokalem Bezug.

Eine Mindestförderhöhe wird nicht festgesetzt.

Ab dem 15.11.2015 stehen die Bewerbungsunterlagen und detaillierte Teilnahmebedingungen unter www.kommpowercent.de zur Verfügung.

Bewerbungen können sowohl online, per Post oder auch persönlich bei der GWH abgegeben werden. 

Bewerbungsschluss ist der 29.02.2016. Dann entscheidet ein Gremium, bestehend aus den sieben Ortsvorstehern, dem Bürgermeister und der GWH-Geschäftsführung, welches Projekt mit welchem Geldbetrag gefördert wird.

Die Bekanntgabe und Veröffentlichung der geförderten Projekte erfolgt im April 2016.