Die Trinkwasserversorgung der Gemeinde Heusweiler ist durch die GWH und die Abwasserentsorgung durch den ZKE-Heusweiler auch in diesen Tagen gesichert. Darauf weist der Geschäftsführer der beiden Unternehmen, Herr Torsten Schramm, ausdrücklich hin. Die Wasserversorgungsanlagen der GWH sind so ausgelegt, dass sie eine qualitativ hochwertige Versorgung der Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Heusweiler mit Trinkwasser sicherstellen. „Unser Grundnahrungsmittel Nummer 1 wird in Heusweiler streng kontrolliert und erfüllt die Vorgaben der deutschen Trinkwasserverordnung auch in diesen Krisenzeiten. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, denen in diesen Tagen ein besonderer Dank gebührt, sind dafür unermüdlich im Einsatz“.

Trinkwasserversorgung sichergestellt

Zur Sicherung der Trinkwasserversorgung hat die GWH, die mehr als 6.000 Haushalte in Heusweiler mit Trinkwasser versorgt, frühzeitig ergänzende Vorkehrungen getroffen. um das Infektionsrisiko bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern so gering wie möglich zu halten. Gemäß dem Pandemieplan der GWH wurde frühzeitig, das Kundenzentrum für den Publikumsverkehr geschlossen. Alle Kundenbelange werden jedoch über andere Kommunikationswege wie Telefon, Mail und in dringenden Einzelfällen, nach vorheriger telefonischer Terminabsprache – selbstverständlich unter Einhaltung der derzeit erforderlichen Sicherheitsmaßnahmen – auch persönlich vor Ort bearbeitet. Der technische Betrieb arbeitet zurzeit in zwei voneinander unabhängigen Gruppen. Sollte sich eine Gruppe infizieren, können die anderen Kollegen weiterarbeiten. Die Überwachung der Versorgungsanlagen erfolgt fernüberwacht und ist hinsichtlich der Leit- und Steuertechnik auf dem neusten Stand. „In der jetzigen Lage ist das Ziel, neben dem bestmöglichen Schutz aller Kunden und Mitarbeitenden, das dauerhafte Aufrechterhalten unserer Handlungsfähigkeit. Aufgrund dieser Maßnahmen funktioniert das sehr gut.

Auch Abwasserentsorgung nach Plan

Parallel zur Wasserversorgung stellt der ZKE-Heusweiler sicher, dass auch bei der Abwasserentsorgung alles weiterhin nach Plan läuft und es nicht zu Einschränkungen kommt. Als Einrichtungen der kritischen Infrastruktur wurden ebenfalls Maßnahmen eingeleitet, um die Aufgaben im Rahmen der öffentlichen Daseinsvorsorge in der Gemeinde Heusweiler aufrechtzuerhalten. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor Ort nehmen Kundentermine zwar nur nach vorheriger Absprache wahr, sind aber über die üblichen Kommunikationswege (Telefon, Mail und Internet) stets erreichbar. Der Entstördienst ist in Kooperation mit dem ZKE, Saarbrücken – 24 h jeden Tag gewährleistet. Bei besonderen Störfällen im Betrieb der Abwasseranlage steht unter der Notrufnummer 0681 905 7070 jederzeit Hilfe zur Verfügung.

Auch die Baumaßnahme in der Vorstadtstraße im Heusweiler Ortsteil Wahlschied läuft uneingeschränkt weiter. Die Kanalerneuerungsarbeiten befinden sich zurzeit im Bereich Einmündung Am Langgarten. Die ausführende Firma Dittgen ist voll im Zeitplan und die Arbeiten gehen gut voran. Für Fragen steht den Bürgerinnen und Bürgern Herr Norbert Becker vom ZKE-Heusweiler unter der Telefonnummer 06806/98 777 31 als Ansprechpartner zur Verfügung.